Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Bilder vom Feld / Am Anfang sind alle gleich

Am Anfang sind alle gleich

Die Kohlsorten unterscheiden sich in ihrem Aussehen enorm und wenn die Ähnlichkeit im Namen nicht wäre, würden manche Leute gar nicht auf die Idee kommen, dass Rosenkohl, Kohlrabi und Blumenkohl verwandt sind. Am Anfang ihrer Entwicklung sehen sich die gleichen Pflänzchen aber tatsächlich zum Verwechseln ähnlich. In ein paar Monaten werden wir uns ihnen erneut mit der Kamera nähern und schauen, wie sie sich entwickelt haben.

 

Wer ist wer und was kann ich essen?

Hier seht ihr die Kohlpflänzchen wenige Wochen nach der Aussaat

 

 

An dieser Stelle seht ihr die Pflanzen in voller Größe.

 

Wildkohl - Brassica oleracea Wildkohl

Der Wildkohl (Brassica oleracea ) ist der Vorfahr unserer heutigen Kulturarten. Die hier gezeigten Pflanzen wachsen in Deutschland nur auf Helgoland. Doch auch an der Atlantikküste von Spanien bis England findet man diese Pflanzen. Es gibt noch vier andere geographische Verbreitungsgebiete von Wildkohl. Die Kohlpflanzen aus allen fünf Gebieten sind miteinander kreuzbar, unterscheiden sich aber in ihrem Aussehen.

Rosenkohl Rosenkohl mit Knospen

Vom Rosenkohl (Brassica oleracea var. gemmifera) essen wir die Blattröschen (Knospen). Werden diese Röschen nicht im November oder Dezember geerntet, dann sprossen sie im zweiten Jahr aus und bilden Blüten.

Kohlrabi Kohlrabi mit verdickter Sprossachse

Viele Leute essen vom Kohlrabi (Brassica oleraceavar. gongylodes) nur die Knolle, die in Wirklichkeit eine verdickte Sprossachse ist. Dabei sind auch die Blätter der Kohlrabi-Pflanze essbar, genau wie die Blätter anderer Kohlsorten auch.

Grünkohl Grünkohl

Der Grünkohl (Brassica oleracea var. sabellica) hat viele verschiedene Namen, von denen Krauskohl sein Aussehen am besten beschreibt. Von allen Kohlarten hat den höchsten Gehalt an Vitamin C: etwa doppelt so viel wie Zitronen!

Blumenkohl Blumenkohl mit kleinen Blütentrieben

Der Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis) ist ein Ausreißer unter den Kohlsorten. Im Gegensatz zu seinen Verwandten blüht er nicht erst im zweiten, sondern schon im ersten Jahr. Auf dem Bild rechts lässt sich bereits erkennen, wie die Blumenkohlröschen sich zu Blüten entwickeln. Der Blumenkohl in unseren Supermärkten ist meistens weiß, doch es gibt auch violette und grüne Sorten.

   

Und wo Kohl ist, da sind Kohlweißlinge nicht fern.

Kohlweißling