Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Wissenswertes / Wachstum und Vererbung

Wachstum und Vererbung

Um zu verstehen, wie Vererbung funktioniert, wie Merkmale von den Eltern an die Kinder und Enkel weitergegeben werden und welche Regeln dabei eine Rolle spielen, gibt es hier einen kleinen Einblick in die Grundlagen der Genetik. Außerdem erfahrt ihr, welche Nährstoffe für Pflanzen eine wichtige Rolle spielen und welche Tricks Pflanzen anwenden um einem Nährstoffmangel vorzubeugen. Besonders wichtig ist dabei die Zusammenarbeit von Pflanzen, Pilzen und Bakterien.

Erbinformation

Jedes Lebewesen besitzt ein Genom, in dem alle Informationen zum Aufbau der Zellen gespeichert sind. Damit es nicht verloren geht oder beschädigt wird, wird es sicher im Zellkern verwahrt. Das Alphabet des Lebens besteht aus nur 4 Buchstaben. Doch wie kann man in so einer Sprache alle wichtigen Informationen unterbringen und wie werden diese entschlüsselt und vererbt?

Erbinformation - Mehr…

Zellteilung

Wenn Zellen sich teilen, dann sollen beide Tochterzellen genau die gleiche Erbinformation enthalten, wie die Mutterzelle. Damit das klappt, müssen die Chromosomen zunächst einmal verdoppelt werden.

Zellteilung - Mehr…

Mendel'sche Regeln

Bereits in den 1860er Jahren entdeckte Gregor Mendel bestimmte Gesetzmäßigkeiten, nach denen Gene weitergegeben werden. Er untersuchte die Vererbung anhand von Erbsenpflanzen und führte Kreuzungsexperimente mit gelben und grünen, runzligen und glatten Erbsenfrüchten durch. Anhand seiner Ergebnisse postulierte er zwei Vererbungsregeln, die erst viel später mit der Entdeckung der Chromosomen wirklich verstanden wurden.

Mendel'sche Regeln - Mehr…

Fortpflanzung

Einhäusig – zweihäusig – zwittrig? Pflanzen können verschiedene Blüten ausbilden und mit Hilfe von Wind oder Insekten ihren Pollen auf die Blütennarbe übertragen. Wer sich nicht auf Wind oder Bienen verlassen will, der kann wie die Erdbeere oder die Kartoffel auch auf vegetative Vermehrung zurückgreifen.

Fortpflanzung - Mehr…